Aktuelles

Kreismeisterschaft WA 720 des SV-BB Nachwuchs

von d.domazer am Mo, 10.07.2017 - 21:10

Nach den fast sintflutartigen Regenfällen zum Ende der Woche, die Berlin und dem Umland zum Teil fast die Hälfte der sonst üblichen Jahresmenge an Niederschlag an einem Tag brachten, bestand am Freitag durchaus die Gefahr einer Absage der Meisterschaft. Soweit kam es dann doch nicht, wenngleich trotz der Drainage auf dem neuen Platz, partiell noch immer Pfützen standen. Gummistiefel und später der Regenschirm und Schutzkleidung waren die Mittel der ersten Wahl um den Wettkampf zu bestehen, auch für die Zuschauer. Bogenschießen ist im Sommer halt eine Outdoor Sportart und wer sich an die Rangliste vor Jahren in Welzheim erinnert, den kann eh nichts mehr schrecken.

Wie im Bericht zur Vereinsmeisterschaft bereits vermutet, konnten die Schülerklassen ihr hohes Niveau bestätigen und die von mir prognostizierte Leistungssteigerung in den anderen Klassen auf dem Weg zur Landesmeisterschaft z.T. bereits zu merken. Hier wird es dann darum gehen, dass sich möglichst viele der Sportler des BSC BB Berlin und des SV-BB allgemein für die im August in Hallbergmoos stattfindenden Deutschen Meisterschaften, zu qualifizieren. Auch die letzten freien Plätze in der Damen- und Herrenmannschaft unseres Clubs werden dann vergeben. Der im Wettkampfverlauf einsetzende teilweise heftige Regen verhinderte mit Sicherheit noch bessere Leistungen und führte auch zur Absage der sonst im Rahmenprogramm üblichen Finalbegegnungen. Auch wenn langfristige Wetterprognosen meist als nicht sehr seriös gelten, so werde wir wohl bei der LM nur etwas über 20 Grad, bei 20%iger Regenwahrscheinlichkeit und um 15 km/h Wind haben. Sollte es sich hierbei um eine Fake News handeln, umso besser, falls es sich positiver entwickelt. Keine Fake News ist auf jeden Fall, dass der neue Platz seine erste richtige Bewährungsprobe bestanden hat. Er war nach dem Wettkampf, anders wie damalig in Welzheim, noch als solcher erkennbar und dürfte sich schnell erholen. Hoffen wir dies auch von unseren Teilnehmern an der LM und auf zahlreiche Qualifikanten für die DM. Wir werden berichten.

Carsten Rauchhaus

Vereinsmeisterschaft WA 720 des BSC-BB-Berlin 2017

von d.domazer am Di, 04.07.2017 - 22:02

Weniger ist oftmals mehr, aber manchmal darf es auch durchaus mehr sein. Seit mehreren Jahren befindet sich unser Club sowohl quantitativ wie auch qualitativ auf Expansionskurs. Dies drückt sich nicht nur in zahlreichen Titeln bei Deutschen Meisterschaften  sondern auch durch internationale Erfolge wie z.B. bei Welttitelkämpfen, Weltcups und Europaspielen aus und gipfelte im Vorjahr in Rio durch den Silbermedaillengewinn von Lisa Unruh bei den Olympischen Spielen. Kontinuierlich wuchs auch die Zahl unserer Mitglieder in den vergangenen Jahren auf zuletzt deutlich mehr wie 200. Tendenz steigend. Die Ausrichtung einer Vereinsmeisterschaft für alle Klassen zusammen aus Kapazitätsgründen schlichter Dings nicht mehr möglich, was wir außerordentlich bedauert haben.

Umso erfreulicher die VM 2017. Mit dem neuen Platz sind endlich wieder die Möglichkeiten gegeben, dass alle Sportler aller Klassen an einem Tag schießen können. Im Zeichen der Inklusion nahmen erstmals auch unsere Mitglieder mit Handicap teil. Wenngleich nicht alle Mitglieder am Meisterschaftsprogramm teilnehmen und wegen anderer Verpflichtungen einige auch vorgeschossen haben, so war die Kulisse doch sehr beeindruckend. So viel Grün/Weiß war lange nicht an der Schießlinie. Mehr wie 100 Aktive und einige Gastschützen waren angetreten.

Doch bevor es sportlich wurde noch eine angenehme Aufgabe. Aus den Händen von Klaus Mindrup, Mitglied des Deutschen Bundestages und Annette Unger von der SPD Fraktion Pankow gab es für Schützen wie z.B. Elisa Felix, Lennart Enderlein und Louisa Krautz die Sportlerehrennadeln des SV-BB  für die gezeigten Leistungen in der abgelaufenen Saison. Unserem Präsidenten Alfred Grzondziel blieb es dann vorbehalten zwei Mitglieder für ihre im Ehrenamt  gezeigten Leistungen zum Wohle des Clubs  auszuzeichnen. Thomas Dühring und Daniel Domazer.

Sportlich wurde es dann auch noch. Nach meiner Einschätzung blieben Einige auch hinter ihren eigenen Erwartungen zurück, andere erreichten ihr Leistungsniveau oder zeigten deutliche Aufwärtstendenz und auch gute Leistungen insbesondere in den Schülerklassen. Aber es ist ja noch früh in der Saison und die nächste Bewährungsprobe, die Kreismeisterschaften an gleicher Stelle stehen kurz bevor.

Eine gut gelungene und beeindruckende Vereinsmeisterschaft nicht zuletzt auch wegen der hervorragenden Versorgung, des Wetters und der gesamten Organisation. Dank auch an die zahlreichen Zuschauer für ihr Kommen und an die Helfern, ohne  die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Carsten Rauchhaus

Frühlingsfest / Ziel im Visier / Tag der offenen Tür 2017

von d.domazer am So, 02.07.2017 - 21:37

Zum zweiten Mal fand auf unserer im Vorjahr eröffneten, behinderten-gerechten Bogensportanlage  an der Rennbahnstraße der Tag der offenen Tür statt. Angesprochen sollten sich Anwohner, Bogensportinteressierte allgemein und natürlich auch Angehörige und Freunde unserer Nachwuchsschützen fühlen, einmal selbst den Bogen in die Hand zu nehmen. Auch gab es Vorführungen und Einführung in das Bogenschießen für Menschen mit Behinderung wie z.B. Blinde und Sehbehinderte.

Wie schon im Vorjahr wurde die Veranstaltung sehr gut angenommen und lässt den Schluss zu, dass weitere Interessenten den Weg zum Bogenschießen und in unseren Club finden werden. Das Wetter spielte mit, unsere zahlreichen Helfer, bei denen wir uns an dieser Stelle nochmals bedanken, betreuten fachkundig die Gäste und selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Unübersehbar war, dass, obwohl noch immer viel Arbeit vor uns liegt, die Entwicklung der Anlage weitere Fortschritte gemacht hat. Freuen wir uns also auf den nächsten Tag der offenen Tür 2018, im Jahr des 50- jährigen Bestehens unseres Clubs.

Carsten Rauchhaus

Button sidebar

hauptstadtsport.tv Senatsverwaltung für Inneres und Sport Aktion Mensch Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband BerlinDer Paritätische